2 Antworten auf „Anker A3143 Premium Stereo Bluetooth 4.0 Lautsprecher Speaker, 20W Audio Output aus Dual 10W Drivers, Kraftvollem Bass und Hoher Lautstärke für iPhone, iPad, Samsung, Nexus, HTC und Weitere (Schwarz)“

  1. 151 von 165 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    Anker Low-Budget Lautsprecher auf BOSE Soundlink Mini Niveau!, 23. Oktober 2015

    Von MLSensai – Alle meine Rezensionen ansehen
      

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Rezension bezieht sich auf: Anker A3143 Premium Stereo Bluetooth 4.0 Lautsprecher Speaker, 20W Audio Output aus Dual 10W Drivers, Kraftvollem Bass und Hoher Lautstärke für iPhone, iPad, Samsung, Nexus, HTC und Weitere (Schwarz) (Elektronik)

    Was soll ich zum Anker noch alles sagen, was nicht schon die Vorrezensenten gesagt haben?Mal überlegen……Die technischen Daten sind klar, die möchte nicht noch ein weiteres Mal wiederholen….Das Gehäuse ist komplett aus Kunststoff, okay….Der Anker Premium hat das MaxxBass-Feature, check….Die Statustöne sind gewaltig, dürften noch etwas leiser sein, abgehakt….Die Verarbeitung ist ordentlich und die Verpackung erfüllt den Zweck, Punkt.Ausdauer & Klang————————Interessant ist vielleicht der Punkt, dass der Anker Premium über einen Akku von etwa 5.000mAh verfügt,was ich mit einem USB-Ladungsmessgerät ermittelt habe.Mit diesem Energiespeicher spielt er bei Musik im Bereich um 75dB bei mir insgesamt 9 Stunden.Das ist ein grandioser Wert, wenn man sich nun auch den Klang des Ankers vor Ohren führt. ;)Durch das integrierte MaxxBass System benötigt der Anker nämlich eine Menge Energie für den ausgeprägten Bass,der bei akzeptabler Lautstärke bis sage und schreibe 55Hz hinunter reicht, was auf dem Bild der Messung schön zu sehen ist.Da wird dann so viel Energie umgewandelt, dass ich anfänglich dachte, dass der Anker so sicherlich bei der Lautstärke nur4 bis 5 Stunden durchhält. Aber weit gefehlt! Hier hat Anker großartige Arbeit geleistet.Der Denon Envaya Mini hielt maximal bei mit sehr leise gespielt bei 65 bis 70dB gerade knapp 8 Stunden durch.Angesichts des schmalen Preises von nur knapp 60€ für den Anker Premium wird hier eine TOP-Leistung geboten.Klanglich gibt sich der Anker Premium keine Blöße wobei für meinen Geschmack im Bereich der Höhen es etwas brillianter sein könnteund der vocale Bereich etwas spritziger aufspielen dürfte, was bedeutet, dass die Bereiche 3-7khZ etwa um 4db und ab 10kHz aufwärtsum 2dB angehoben werden dürften.Der Anker Premium ist etwa 1,5x so groß wie der Bose Soundlink Mini 2 und kommt leise gespielt klanglich schon nahe an den Soundlink Mini 2 heran und ab halber Lautstärke überflügelt der Anker den Bose sogar allmählich. Bei maximaler Lautstärke spielen beide nicht mehr sauber, was für mich aber kaum relevant ist, denn kein Gerät ist dafür gedacht im Grenzbereich dauerhaft betrieben zu werden mit dem Anspruch dann noch astrein zu spielen. Es gibtt immer einen „Wohlfühlbereich“ und der ist bei dem Anker etwas breitbandiger als beim Soundlink Mini 2.Der Anker macht bei allen Genres Spaß und hat dabei keine Paradedisziplin. Lediglich die Grundabstimmung ist Geschmackssache, läßt sich aber durch einen Equalizer gut anpassen, da die notenigen Änderungen in Frequenzbereichen erfolgen würden, die nicht dynamisch durch einen DSP angepasst werden.Portabilität & Funktion—————————–Die Portabilität beim Anker ist gut wenn auch das Lautsprechergitter in Stoffausführung anfälliger ist, als wäre ein metallenes Gitter benutzt worden. Dennoch ist der Bose noch deutlich portabler.Der Funtkionsumfang beim Anker fällt reichlich bescheiden aus. Er kann über Bluetooth und Line In alles mögliche wiedergeben, doch das war es dann auch, eine Freisprechfunktion ist nicht vorhanden. Mit nur vier Tasten werden alle bekannten Funktionen umgesetzt.Separate Tasten für die Skip-Funktion wären allerdings hilfreich gewesen, denn dadurch, dass der Anker Premium 36 Lautstärkestufen hat,dauert das Durchklicken recht lange. Bei langem Tastendruck ändert sich nämlich nicht die Lautstärke sondern es wird ein Lied vor- oder zurückgeschaltet. Das ist auch mein Hauptkritikpuinkt, denn eine schnelle Lautstärkeänderung am Anker selbst ist nicht möglich.Zudem ändert sich die Lautstärke zu 90% von Stufe 0 bis 16.Was macht nun MaxxBass?———————————–Ich nenne das jetzt einfach einmal eine voreingestellte Bassoptimierungsfunktion. Bei geringen Lautstärkeeinstellungen am Anker wird der Bass am meisten aufbereitet und gepushed und auf maximaler Stufe ist spielt der Anker mit minimalen Eingriffen in den Bassbereich.Wer also aus Gewohnheit bei Android den Lautsprtecher auf maximale Lautstärke stellt und dann mit dem Zuspieler regelt, der bekommt leise einen recht dünnen Klang geboten und wunder sich, was die ganzen Rezensionen den Klang so toll bewerten.Achtung! Bis Lautstärkestufe 16 ist der Bass noch deutlich durch MaxxBass hervorgehoben, so dass diese Stufe einen guten Kompromiss darstellt hinsichtlich möglicher Lautstärke und trotzdem satten und kräftigem…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentare (6)

  2. 5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    Stylische Box im Rauschzustand, 22. Juli 2016

    Von Julia – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Rezension bezieht sich auf: Anker A3143 Premium Stereo Bluetooth 4.0 Lautsprecher Speaker, 20W Audio Output aus Dual 10W Drivers, Kraftvollem Bass und Hoher Lautstärke für iPhone, iPad, Samsung, Nexus, HTC und Weitere (Schwarz) (Elektronik)

    Die überwiegend positiven Rezensionen haben mich zum Kauf dieser schickenBox verleitet. Aus meiner Sicht trifft fast alles was hier auch schon inanderen Rezensionen geschrieben wurde zu – leider…Mein Fazit:(+) Edles Design mit Klavierlackoptik (gleichzeitig Nachteil)(+) Passabler Klang in mittlerer Lautstärke(+) Hohe max. Wiedergabelautstärke(-) Klavierlackoptik ist extrem anfällig für Kratzer und Fingerabdrücke.Schon beim ersten Mal in die Hand nehmen, sah die Oberfläche schäbigaus. Hier hätte sich für eine „mobile“ Box ein mattes Design eherangeboten. Leider ist seitlich auch schon ein kleiner Kratzer in derOberfläche, welcher mir gleich nach dem auspacken (und bewundern derOberfläche) auffiel.(-) Für mich schwerwiegendstes Manko ist der Klang bei sehr leisemBetrieb und Wiedergabe von Musikstücken oder Hörspielen mit stillenMomenten. Hier liegt im Hintergrund ein konstantes Rauschen/Knistern undleise Töne „brechen weg“. Zuerst dachte ich es liegt an der Aufnahme,leider aber zeigt sich das Rauschen immer wenn ein Track abgespielt wird(auch am Anfang und Ende von Musikstücken).Ich suche nach einer kompakten Lautsprecherbox, mit der ich abends imBett Hörspiele hören kann – entsprechend leise. Das wird mit dieserAnker-Box nur unter Inkaufnahme des Dauerrauschens möglich sein. Fürmich leider nicht ok.Zum Abspielen von Hintergrundmusik bei einer Gartenparty ist es sicherein gutes Gerät zu einem passablen Preis. Solls klangmäßig etwas feinerzur Sache gehen, muss man wohl etwas mehr Geld investieren. Letztenshabe ich bei einer Freundin eine Mini-Box von Bose gehört und war sehrbeeindruckt von der Klangqualität. Vermutlich gehts für mich dann docheher in diese Richtung.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.