So werden ungewollte Elektrogeräte sicher recycelt

Weltweit werden jährlich 53,6 Millionen Tonnen Elektroschrott produziert, daher ist es wichtig elektrische Geräte möglichst umweltfreundlich zu entsorgen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist.

  • 53,6 Millionen Tonnen Elektroschrott werden weltweit pro Jahr produziert 1
  • Zum Earth Day 2022 liefert Ebuyer Tipps zum Recyceln und Umfunktionieren von Elektrogeräten
  • Vom Verkauf unerwünschter Geräte als Nebenjob, bis hin zur Umwandlung von Elektroschrott in einmalige Pflanzenkübel und Untersetzer

Egal, ob Du ein Geschenk erhalten hast, das vielleicht nicht ganz ins Schwarze getroffen hat, oder ob es Zeit war ein altes Gerät endlich auszutauschen – es ist wichtig, unerwünschte Elektronik verantwortungsbewusst zu entsorgen. Doch mit weltweit 53,6 Millionen Tonnen produziertem Elektroschrott pro Jahr, welche Möglichkeiten gibt es diesen vor Mülldeponien zu bewahren?2

Um in diesem Jahr auf den internationalen Earth Day am 22. April aufmerksam zu machen, haben Experten des Elektronikhändlers Ebuyer einige hilfreiche Tipps zur Wiederverwendung unerwünschter Elektronik veröffentlicht.

1. Spende die Geräte

Des einen Müll ist des anderen Schatz! Und hierfür gibt keinen besseren Ort als Secondhand-Läden. Elektronikgeräte, wie Spielekonsolen, Tablets und Handys können von denen, die sie benötigen, wiederverwendet werden. Von kleineren lokalen Charity Shops, bis zu Oxfam-Läden gibt es viele Wohltätigkeitsorganisationen, die gebrauchter Elektrogeräte als Spenden annehmen.

Darüber hinaus können oftmals alte Geräte auch an örtliche Gemeindegruppen und Unterkünfte gespendet werden. So werden nicht nur CO2-Emissionen gespart, sondern auch einkommensschwachen Haushalten kann so die Chance gegeben werden, Zugang zu erschwinglichen Geräten erhalten.

2. Verkaufe alte Geräte als Nebenverdienst

Wenn Du etwas Taschengeld dazu verdienen möchten, dann ist der Verkauf alter Elektrogeräte eine Überlegung wert. Alles, was Du tun musst, ist den zu Verkaufenden Artikel mit Beschreibung und Fotos auf Social-Media-Plattformen, wie Facebook Marketplace oder Online-Verkaufsportale, wie eBay hochzuladen.

Etwas zu beachten – beim Verkauf von Artikeln auf solchen Plattformen ist es immer wichtig, Kosten wie Porto, Verpackungs- und Verkaufsgebühren zu berücksichtigen, als auch zu beachten, wie hoch die Nachfrage ist. 

Man sollte nicht vergessen, dass Retro-Spiele von Nintendo 64 bis hin zu Game Boy-Konsolen mittlerweile einen großen Wiederverkaufswert haben. Aktuelle Trends spielen jedoch auch eine Rolle für den Wert – das zeigt allein der Anstieg von +1250% der Google Suchanfragen für kabelgebundene Kopfhörer, nachdem Prominente wie Bella Hadid mit solchen gesehen wurden. ²

3. Tech Loving Care (TLC)

Vielleicht bist Du selbst kein Tech-Genie, aber es gibt viele Leute, die es sind. Wenn ein Gerät einen Schaden, wie einen fehlerhaften Bildschirm oder ein fehlendes Teil hat, dann kann es eine Möglichkeit sein jemanden zu finden, das Gerät zu reparieren.

Überprüfe zunächst, ob die Garantie für das Gerät noch gültig ist. Die meisten Einzelhändler bieten kostenlose Reparaturen oder Ersatz an, vorausgesetzt, ein Versicherungspaket wurde bei Kauf ausgewählt.

4. Werde kreativ und upcycle

Werde kreativ und upcycle Deine alten Elektrogeräte in etwas Neues. Obwohl der Tisch des YouTubers Logan Paul, der aus Game Boy-Konsolen hergestellt wurde, für Gamer wohl ein etwas schmerzhafter Anblick ist, ist es nicht zu leugnen, dass so etwas eine erfinderische und umweltfreundliche Möglichkeit ist, alte Elektronik wiederzuverwenden!

Zum Beispiel könntest Du eine alte Spielkonsole oder Computer in einen Pflanzkübel verwandeln oder aus einer alten Diskette einen Untersetzer machen.

5. Verschenke ungewollte Elektrogeräte weiter

Vielleicht wurde dir eine Xbox geschenkt, obwohl Du aber ein PlayStation-Nutzer bist? Das bedeutet jedoch nicht, dass jemand anderes, der dir nahe steht, so ein Geschenk nicht zu schätzen wissen wird – jeder hat schließlich einen anderen Geschmack.

Weiterverschenken kann so eine Möglichkeit sein, Müll zu reduzieren und stattdessen jemand anderen sehr glücklich machen. Um Peinlichkeiten zu vermeiden, stelle einfach sicher, dass das Gerät danach nicht erneut an den ursprünglichen Schenker zurück geht.

6. Im Zweifelsfall – recyceln!

Wenn Dein altes Elektrogerät nicht mehr repariert oder weiterverkauft werden kann, dann kann Recycling die beste Entsorgungsmethode sein. Alles von Kabeln über Batterien bis hin zu Steckern kann recycelt werden. Wenn man jedoch bedenkt, dass nur 17,4% des Elektroschrotts tatsächlich gesammelt und ordnungsgemäß recycelt zu werden – der beste Weg sicherzustellen, dass es recycelt wird, ist es direkt zu einer Elektro-Recyclinganlage zu gehen. ³

Man sollte elektronische Geräte jedoch nicht einfach in den gelben Sack geben! Obwohl die meisten Geräte zum Großteil aus Kunststoff gemacht sind, enthalten sie oft giftige Metalle, die nicht im normalen Müll recycelt werden können.

Andy Roberts, E-Commerce Direktor von Ebuyer, kommentierte die Tipps wie folgt: „Wenn Personen auf die neuesten Technik-Modelle upgraden, werden die alten Geräte oft zum Verstauben in einer Schublade gelassen – oder schlimmer noch, auf einer Mülldeponie verschwinden. Aufgrund der 53,6 Millionen Tonnen Elektroschrott die pro Jahr produziert werden, wollen wir so Verbraucher ermutigen, ihre alten Geräte umweltfreundlicher zu entsorgen oder wiederzuverwenden.

Wir hoffen, dass unsere Tipps Menschen helfen werden, verantwortungsvollere Wege zu finden, um unerwünschte Elektronik loszuwerden“

Über folgenden Link kann mehr über Ebuyer und deren unternehmerische Sozialverantwortung (CSR) gefunden werden: https://www.ebuyer.com/CSR-weee

Hinweise an die Redaktion:

  1. https://www.statista.com/statistics/499891/projection-ewaste-generation-worldwide/
  2. https://www.statista.com/topics/3409/electronic-waste-worldwide/#:~:text=Global%20electronic%20waste%20generation%20reached,of%20e%2Dwaste%20per%20capita.
  3. Google Daten der Suchanfrage vom 12.04.22

Über Ebuyer:

Ebuyer ist der größte unabhängige Elektro-Fachhandel Großbritanniens. Mit einem Firmensitz in East Yorkshire haben Sie 250 Angestellte und sind bereits seit 1999 im Onlinehandel tätig. Sie listen über 30.000 Produkte auf Ihrer Webseite und haben über 6 Millionen registrierte Kunden.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.