2 Antworten auf „Rivalen und Rebellen“

  1. 10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    Quantität statt Qualität, 22. März 2018

    Von RobertTPowers – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Rezension bezieht sich auf: Rivalen und Rebellen (LTD. 4LP Gatefold + MP3 CD) [Vinyl LP] (Vinyl)

    Nach einer Woche und mehrfachem Hören des neuen Frei.Wild Albums, möchte oder viel mehr muss ich dann doch meine Meinung zu Rivalen und Rebellen abgeben.Ich habe mich für die Vinyl-Edition entschieden, weil sie für mich zum Zeitpunkt des Vorbestellens, das beste Prei-/Leistungsverhältnis darstellte, da sie die meisten Songs zu bieten hat. Die Box war mir ehrlich gesagt zu teuer und der Inhalt nicht interessant für mich. Die Aufmachung der Vinyls ist typisch für Frei.Wild qualitativ hochwertig, der Klang der LP’s auf der heimischen Anlage sehr gut, auch wenn es leider keine 180g Vinyls sind. Gut finde ich in diesem Zusammenhang, dass alle Songs auch auf einer beiliegenden MP3-CD in 320kbits enthalten sind. An diesem Punkt komme ich auch zu den ersten Kritikpunkten. Zum Einen ist die CD einfach nur in die Vinyl-Box reingesteckt, das missfällt mir doch etwas, ein einfacher Pappschuber wie bei den Vinyl-Editionen der alten Alben, hätte ich dann doch schöner gefunden. Ist für’s CD-Regal einfach besser. Weiter stören mich die MP3’s die auf der CD sind. Vielleicht ist es kleinkariert, aber die MP3’s sind nicht mal getaggt, so dass man sich nach dem kopieren auf den Rechner, erst Mal ne halbe Stunde hinsetzen muss, um sie entsprechend zu bearbeiten. Jetzt könnte man sagen, man kann sie sich auch über Amazon runterladen, da sind sie getaggt, ja stimmt, aber selbst wenn man die Vinyls gekauft hat, stehen bei Amazon nicht alle Songs zur Verfügung. Leider nur die der Doppel-CD.Nun zum Album selbst, die Überschrift sagt eigentlich schon alles aus. Ich bin seit Händemeer großer Fan der Band und habe sie vor zwei Jahren innerhalb von acht Monaten drei Mal gesehen, also ich bin Fan und kein Hater. Das Hauptproblem des Albums ist die Anzahl der Songs, es sind zu viele Lückenfüller dabei. Das geht von, in meinen Augen, peinlich (Verbotene Liebe, verbotener Kuss) bis hin zu einfach nur platt und schlecht (Fick dich und verpiss dich), um mal Beispiele zu nennen. Ich würde mir wünschen, dass die Band wieder ein Album schreibt, welches vielleicht nur 15 Songs enthält, die dafür aber alle gut sind. Insgesamt sind mir die Texte oft zu platt, Themen wiederholen sich ständig und auch die Musik ist teilweise von sich selbst kopiert und war schon auf ihren alten Alben zu hören. Eine Entwicklung kann ich nicht feststellen.Natürlich sind auch gute Songs dabei (z.B. Antiwillkommen oder Macht euch endlich alle platt), die typisch für Frei.Wild sind, dafür aber auch gut. Sie bringen die typischen Trademarks und Texte mit, die aber gut sind und auch Live zünden werden. Über die Länge des Albums gesehen, sind die guten Songs aber in der Unterzahl. Eine Bewertung eines jeden Songs würde hier den Rahmen sprengen, es soll sich jeder seine eigene Meinung bilden. Verglichen mit den Alben Gegengift (10 Jahre Edition), Feinde deiner Feinde und auch Opposition und dem 15 Jahre Ska-Album, ist Rivalen und Rebellen jedoch einfach schlecht.Abschließend noch ein paar Worte zu den verschiedenen Editionen. Wir sind es ja mittlerweile von vielen Bands gewohnt und von Frei.Wild besonders, dass bestimmte Songs nur auf bestimmten Editionen enthalten sind und wenn man alle Songs haben will, muss man mehrere Editionen kaufen, was schnell ins Geld geht. Ich empfinde das eigentlich nur noch als Fan-Abzocke. Als Fan möchte man doch alle Songs eines Albums seiner Lieblingsbands haben, besonders im Falle von Frei.Wild ist das sehr ärgerlich, da sie vermutlich in einem halben Jahr oder so, eine Gold-, Tour- oder Sonstwas-Edition rausbringen werden, die man sich dann schön nochmal kaufen soll. Das habe ich als Fan bisher auch gemacht und wurde nicht enttäuscht. Aber schon bei der Opposition Xtreme-Edition habe ich mich schon geärgert, da eigentlich nur ein neuer Song wirklich gut war. Zu dem wurden dann mit der Vinyl-Edition ein halbes Jahr später noch mal neue Songs hinzugefügt. Hallo, Leute, es hört echt mal auf! Lasst den Mist und bringt das Album mit einer akzeptablen Song-Anzahl und nur den besten Songs raus und gut ist. Bei Rivalen und Rebellen finde ich es eigentlich sehr ärgerlich im Bezug auf die Vinyl-Edition, dass die Bonus Tracks hier, eigentlich alle nichts geworden sind, dafür die Bonus Tracks der Box, ja die habe ich auch gehört, alle gut sind.Vielleicht bin ich zu sehr auf die äußeren Umstände des Albums eingegangen und zu wenig auf die Musik, aber auch das gehört für mich zur Bewertung des Albums dazu. Insgesamt ein wenig überzeugendes Album mit vielen Längen und musikalischer, sowie textlicher Einfallslosigkeit.

  2. 5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    Das Album überzeugt mich trotz fehlendem Kracher., 21. März 2018

    Von Dominik und J. Kürten (Ludwigshafen) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Rezension bezieht sich auf: Rivalen und Rebellen (Audio CD)

    Es ist wie ist. Eine Band entwickelt sich weiter. Der eine mag es, der andere nicht.Ich kann die älteren Fans in sofern verstehen, weil es mir bei Wirtz absolut genauso geht.Ich hatte praktisch keine Vorfreude auf das neue Album gehabt, weil nicht ein einziges Lied welches vorher bekannt war mich mitriss, oder so richtig gezündet hat.So hab ich mir auch keine Konzertkarte gekauft. Vielleicht hole ich das aber noch nach. Die beiden Konzerte die ich bisher gesehen habe, waren Klasse. Ich bin mir auch sicher, dass es beim dritten mal nicht anders wäre.In YouTube kam dann „Wir bringen euch alle um“ und dieser Song gefiel mir direkt. Das wird Live bestimmt ein Highlight.Für 12,99€ bekommt man hier 26 Songs. Das ist selbst ohne Bonustrack ein guter Preis.Ich höre das Album Dank „AutoRip“ schon bevor die CD da ist, gerade jetzt und bin angenehm überrascht. Ich mag es ohnehin eher melodisch. Vielleicht mag ich das Album deswegen. Rock Balladen mag ich eben.Der richtige Kracher alà „Arschtritt“ fehlt tatsächlich.Mit jedem weiteren Durchgang kristallisieren sich weitere Songs heraus die wirklich gut sind.Auch beweißt das Album das die Kritik an der Band wegen angeblicher völkischer Texte, absolut unbegründet sind.“Auf zum Schwur“ ändert hier auch nichts dran.Fazit:Das Album knüpft an „Opposition“ an. Ich finde das nicht Schlimm, es war einfach logisch, dass die Band nicht einfach eine 180 Grad Wende wieder zurück zum hier beschriebenen „Frei.Wild Deutschrock“ Sound machen. Ich selbst finde, man hört sehr wohl heraus, dass man es mit Frei.Wild zu tun hat.Vielleicht wäre Opposition 2.0 der bessere Name gewesen, wäre aber wenig kreativ.Das Album geht insgesamt in Ordnung und ich höre es sehr gerne und kann die Ein-Stern-Bewertungen nicht nachvollziehen.Es gibt eben nicht nur die extreme.Kaufempfehlung mit guten 4 Sternen!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.