Musicman MA Soundstation Stereo-Lautsprecher mit intergriertem Akku und LCD Display (MP3 Player, Radio, MicroSD Kartenslot,USB Steckplatz) schwarz

Musicman MA Soundstation Stereo-Lautsprecher mit intergriertem Akku und LCD Display (MP3 Player, Radio, MicroSD Kartenslot,USB Steckplatz) schwarz


Musicman MA Soundstation Stereo-Lautsprecher mit intergriertem Akku und LCD Display (MP3 Player, Radio, MicroSD Kartenslot,USB Steckplatz) schwarz

  • MP3 Wiedergabe
  • Mobiler Stereo-Breitbandlautsprecher mit Display für MP3/4, CD/DVD, iPhone, iPad, iPod, PSP, Mobiltelefone, PC/Notebook, integrierter MP3 Player für USB-Sticks und TF MicroSD Karten
  • Das Display (128x32mm, sw/weiß) zeigt Musiktitel, Liedtext, Wiedergabezeit, Gesamtzeit, EQ, Uhr, Datum, Wecker und mehr
  • Integriertes Stereo-FM-Radio + Line-in/AUX (3,5mm/analoger Audioeingang)
  • Strapazierfähiges Aluminiumgehäuse in 5 trendigen Metallic-Farben (schwarz, blau, silber, pink, grün)
  • Mehrere Möglichkeiten der Stromversorgung: eingebauter wiederaufladbarer – austauschbarer Akku, Computer USB oder AC Netzteil* (*nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Ideal für unterwegs, einfachste Installation, hervoragende Soundqualität

(black)

Listenpreis: EUR 34,97

Preis:

2 Antworten auf „Musicman MA Soundstation Stereo-Lautsprecher mit intergriertem Akku und LCD Display (MP3 Player, Radio, MicroSD Kartenslot,USB Steckplatz) schwarz“

  1. 270 von 276 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    Geniales Mini-Teil, 30. April 2012

    Von CRS (Süddeutschland) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Rezension bezieht sich auf: Musicman MA Soundstation Stereo-Lautsprecher mit intergriertem Akku und LCD Display (MP3 Player, Radio, MicroSD Kartenslot,USB Steckplatz) schwarz (Elektronik)

    Ich liebe dieses Teil! Dabei wollte ich ihn anfangs schon zurückschicken, weil ich erstens den Klang von SD-Card ein bisschen dumpf fand, und ich zweitens zu blöd war, die Ordnerfunktion zu finden. Oops. Inzw. hab ich mir sogar noch zwei weitere zugelegt ;-)Warum ich jetzt nach ein paar Wochen täglichem Gebrauch so begeistert bin: Das Teil ist einfach superpraktisch zum überallhin mitnehmen, und außerdem hat es alle Funktionen!Bei gleicher Funktion und Klang wie ein viel größeres Henkel-Radio ist es sehr viel kleiner, leichter, und braucht kein Kabel. Kann man auf kleinster Fläche abstellen, notfalls sogar in der Hosentasche rumtragen, wenn sie groß genug ist, z.B. Jogginghose, oder Jackentasche. Wiegt nur 200g, also ungefähr soviel wie ein alter Cassetten-Walkman, und nur 5x5cm dick. Und der Akku läuft viel länger als angegeben!MENÜ:Okay, die Bedienung ist wirklich äußerst gewöhnungsbedürftig, aber man kann sich dran gewöhnen, und die Knöpfe dann auch im Dunkeln blind bedienen.Wichtig ist, dass man erstmal die beiden Haupttricks weiß:* die „Menü-zurück“ Funktion liegt auf der Play/Pause-Taste!* es gibt unterschiedliche Menüs, wenn ein Song auf Pause steht oder wenn er gerade spielt.(An die Ordnerauswahl kommt man nur im Pause-Modus, an die Repeat-Auswahl nur im Play-Modus. Z.B. in die Titelliste kommt man also so:Pauseknopf / 4sec warten / Menütaste / CardFolder / (Song auswählen) / Menütaste)LAUTSTÄRKE:Die maximale Lautstärke ist erstaunlich. Beim ersten Einschalten sind mir fast die Ohren weggeflogen! Dabei ist der Klang wesentlich besser, als man es so einem kleinen Ding zutrauen würde.Die minimale Lautstärke wurde aber in manchen Rezensionen bemängelt. Das kann man jedoch nicht verallgemeinern, denn die hängt direkt von der mp3-Datei ab, ist also bei jedem Titel individuell verschieden. Je nachdem, wie er in mp3 umgewandelt wurde. Also bei meinen „lauter“ aufgenommenen Songs reicht Stufe-1 für „sanfte Zimmerlautstärke“, genau richtig zum Lesen oder Internetsurfen in einem ruhigen Raum. Dann hält der Akku ewig, 18h oder länger. Ist dann aber wiederum für den Nachttisch deutlich zu laut, wenn man selbst oder die Nachbarn schlafen wollen (wir haben sehr hellhörige Wände).Bei „leiser“ aufgenommenen Titeln kann man das Gerät aber durchaus sehr gut für Einschlafmusik nutzen.TRICK: Man kann die interne Lautstärke seiner Musik nachträglich verändern, am heimischen Computer, wenn man z.B. ein Tool wie „mp3gain“ im Internet runterlädt (Freeware). Hab meine Lieblingstracks also in einen neuen Ordner kopiert, den „Leiser“ genannt, und den Ordner komplett auf 80dB runtergedämpft. Problem gelöst.______POSITIV:+ alle möglichen Anschlüsse: SD-Cardreader, USB-Stick, Klinke (3.5mm) von beliebigem anderen Gerät.+ hat alle wichtigen Funktionen und mehr, z.B. Song (1x oder loop) / Ordner (1x oder loop) / Alles (1x oder loop) / Zufall, uvm. Außerdem Radio, Kalender und Wecker (den aber nicht getestet)+ Ordner und Unterordner verwendbar. Runterscrollen durch die Dateinamen-Liste mit angenehmer Geschwindigkeit, schnell aber lesbar, dabei zeigt die Liste eine Breite von 13 Zeichen an. Bei Stillstand scrollen längere Namen automatisch (sehr langsam allerdings).+ RESUME-Funktion, also hörbuchtauglich.Nach dem Ausschalten fängt das Ding immer automatisch mit dem zuletzt gespielten Song/Kapitel wieder an.Wenn man VOR dem Ausschalten auf PAUSE drückt, spielt er später genau da weiter, wo er zuletzt war, mittendrin im Titel.Meine Hörbücher sind aber alle nur mp3, zu diesen komischen Sonderformaten wie audible kann ich nichts sagen.+ Klang von einem via Klinke angestöpselten Player (Line-In) ist super! (von interner SD-Karte würd ich sagen „passabel“, je nach Anspruch. USB-Stick vermutlich ähnlich.)+ Display zeigt viele Funktionen gleichzeitig an, wie Repeat-Einstellung, Titel-Laufzeit gesamt und momentan (z.B. „00:13/04:27“), Gesamtzahl im Ordner und momentane Nummer im Ordner, Akkustand natürlich, Equalizer-Einstellung, Bitrate… (ID3-Tags aber nur Titel, s.u.)+ Akkulaufzeit ist zwar offiziell nur 5h, aber zumindest bei sehr LEISER Einstellung fast 20h!! Dabei war das gar nicht so leise, sanfte Zimmerlautstärke, aber das hängt vom mp3-Titel ab. Bei dem Test war dazu noch ständig das Display an. Die Laufzeit hängt also stark von der eingestellten Lautstärke ab. Aber der Test war vom internen SD-Cardreader, bei Klinkenanschluss scheint man deutlich mehr Lautstärke zu…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentare (28)

  2. 22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    Geniales Minisoundsystem, 14. April 2013

    Von M. Nedomansky (Hemer, Sauerland) – Alle meine Rezensionen ansehen
      

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Rezension bezieht sich auf: MusicMan MA Soundstation/Stereo Lautsprecher mit integriertem Akku und LCD Display (MP3 Player, Radio, Micro-SD Kartenslot, USB Steckplatz) grün (Ausrüstung)

    Zu den Produktmerkmalen:Es handelt sich um eine Soundstation mit integriertem herausnehmbaren Akku.Der LCD-Display (Größe: 128 x 32 mm) ist in ausgeschaltetem Zustand schwarz, angeschaltet leuchtet das Display türkis.Es ist eine Anzeige für Datum und Uhrzeit sowie Radio, mp3-Player und Kalender vorhanden.Stereolautsprecher sind an den Enden des Gerätes verbaut.Die Soundstation ist aus Aluminium gefertigt, hat ein modernes Design und ist in den Farben metallic blau, metallic grün, metallic pink, silber und schwarz erhältlich.Das Gerät besitzt einen USB-Anschluss, für Musik auf dem USB-Stick und einen MICRO SD Kartenslot. Neben dem Kartenslot ist der Ein- und Ausschalter des Gerätes.Außerdem vorhanden ist ein Line in-Eingang, um sich mit dem im Lieferumfang enthaltenen 3,5 mm Klinkenkabel mit anderen mp3- und mp4-Playern, iPod, iPhone, iPad, Tablet PC, Laptop, Netbook, Handy und anderen Geräte mit 3,5 mm Klinkenanschluss zu verbinden.Ebenso besitzt das Gerät einen kleinen Anschluss für Kopfhörer, den man auch als Antennenanschluss nutzen kann. Die passende Antenne ist hier auch für 8,50 € erhältlich.Zum Aufladen des Akkus ist ein DC-5V Anschluss vorhanden.Neben der mp3-Player Funktion hat das Gerät noch eine Radio-Funktion, Kalender sowie Radiowecker.Die beiden Lautsprecher sind leider ungeschützt und man muss mit den Membranen sehr aufpassen.Größe des Gerätes:6 x 17 x 7,5 cmGewicht:Das Gerät wiegt mit Akku 270 gTechnische Daten:* Ausgangsstrom: RMS 6W (3W+3W) THD=10%* Frequenzgang: 150Hz-18kHz (± 3dB)* Impedanz: 4 Ohm* Signal-Rausch:> 80 dB* Abstand: >80 dB Radio: mit sehr gutem Radioempfang* FM Radio mit Senderspeicher* Uhrzeit Datum und Wecker* Unterstützt USB-Speichersticks* Micro SD Karten-Slot* Anschluss für 3,5 mm Klinkenstecker* Stromversorgung: 5V/1000mA Netzteil (optional) oder USB-Kabel* Austauschbarer Akku: 600mAh* Ladezeit der Akkus: ca. 3 Stunden* Laufzeit der Akkus: ca. 5 StundenMenüführung:Auf einer Seite sind silbene Tasten angebracht, und zwar Menü, Start+Pause, Vol- und Vol+, Vorwärts, RückwärtsNach dem Einschalten des Gerätes erscheint zuerst in Digitalanzeige die Uhrzeit in Stunden, Minuten und Sekunden.Drückt man dann weiter die Menütaste erscheinen „Kalender“, Musik, Radio und Systemeinstellungen.Unter Systemeinstellungen können- Uhrzeit und Datum eingestellt werden- die Hintergrundbeleuchtung- Sprache- Werkzeug – unter Werkzeug hat man die Alarmeinstellung für den Wecker und das Signal- Kontrasteinstellung- Firmware.Es ist anfangs nicht ganz einfach, sich durch das Menü durchzuwurschteln. Aber alles eine Übungs- bzw. Gewöhnungssache.Der Klang:Fangen wir mal mit der Lautstärke an. Aus den Minilautsprechern kommt richtig Power raus und das bei sehr gutem Klang wenn ich einen USB-Stick benutze. Bei Nutzung der SD-Karte ist der Klang dumpfer. Aber ich nutze eh überwiegend Sticks.Obwohl die Stereolautsprecher dicht aneinander liegen bei dem kleinen Gerät, kommt doch dafür ein guter Klang heraus. Ist ja auch nicht für Partys o.ä. gedacht.Selbst leise hören sich die Titel gut an, ohne zu rauschen.Radiowecker:Die Funktionkann man einstellen, aber da gibts Besseres als den Musicman, deshalb gehe ich hier auch nicht weiter darauf ein. Zumal ich das Gerät zum Abspielen von Musikstücken in mp3-Format gekauft habe.Musikstücke abspielen vom mp3-Stick:Hierbei sind einzelne Titel der Reihenfolge nach oder auch nach dem Zufallsprinzip abspielbar. Einzelne Ordner können ebenfalls abgerufen werden. Man kommt zu den Ordnern allerdings nur im Pausen-Modus und an die Wiederholungsfunktion im Play-Modus.Nach Ausschalten des Gerätes fängt dieses mit dem zuletzt gespielten Titel wieder an, eigentlich genauso wie beim Autoradio mit mp3-Player. Diese Funktion ist sehr praktisch. Beim Abspielen eines Titels kann dieser sogar „schnell vorgespult“ werden, indem man die Vor-/Rücktaste länger drückt.Das Gerät zeigt die Menge der Titel im Ordner an und an welcher Stelle (Position) sich das Lied auf dem Stick befindet, die Gesamtlaufzeit sowie die einzelnen Sekunden während des Abspielens. Schön ist auch, dass der Interpret samt Titel wie ein Laufband angezeigt wird. Unterhalb des Titels wird ein Equalizer angezeigt…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentar (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.